Vorverkauf für 3. Kneipenquiz ist gestartet

Das Kneipenquiz der Hagener Soroptimistinnen geht in die dritte Runde! Am Freitag, 15. November, können alle Quizfreund*innen ihr Allgemein- und Spezialwissen testen und einsetzen und um 20 Uhr im Crocodile in der Hagener Innenstadt um den ersten Platz kämpfen. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr, so dass es die Möglichkeit gibt, sich kulinarisch in Ruhe zu stärken, bevor der Kopf zum Einsatz kommt.

 

Karten können ab sofort per E-Mail (si-hagen.kneipenquiz.de) reserviert werden. Ein Ticket kostet 10 Euro pro Person. Die Anmeldung wird verbindlich mit der Überweisung des Startgeldes auf das Konto des Fördervereins. Der Erlös geht - wie auch nach den vergangenen zwei Quizabenden - an den Verein “Wildwasser“ in Hagen (mehr Info dazu gibt es im Internet unter: http://www.wildwasser-hagen.de). Anmelden können sich Einzelpersonen, Pärchen oder auch ein ganzes Team mit maximal sechs Personen.

 

Der Termin für die vierte Quizrunde steht übrigens auch schon: am 24. Januar 2020 ist wieder Köpfchen gefragt! Der Preis für ein Ticket wird in 2020 um fünf Euro erhöht, so dass noch mehr Geld für den guten Zweck zusammenkommt!

Zweites Kneipenquiz ein voller Erfolg

Auch die zweites Auflage des SI-Kneipenquiz' ist ein echter Erfolg gewesen! Schon Wochen vor dem Quizabend gab es keine Karten zu mehr kaufen - das Crocodile in der Hagener Innenstand war also gut gefüllt und alle Rateplätze besetzt. Was viel Spaß für alle Gäste und auch die Organisatorinnen des Abends bedeutete, wird Wildwasser Hagen e.V. zum zweiten Mal eine Spende bescheren. Durch Eintrittsgelder und zusätzliche Spenden waren beim ersten Kneipenquiz der Hagener Soroptimistinnnen im Februar 1000 Euro für den Verein mit Sitz in Wehringhausen zusammengekommen.

 

Hintergrundinfo Wildwasser:
WildWasser richtet sich mit seinen Angeboten sowohl an Mädchen und junge Frauen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, an deren Bezugspersonen und Unterstützer*innen als auch an (pädagogische) Fachkräfte und interessierte Mädchen, die Fragen zu dem Thema haben. Mit der Spende der Soroptimistinnen wird ein Projekt für Hagener Schülerinnen unterstützt, bei dem die Mädchen ihre Stärken, Talente und Fähigkeiten entdecken können: Eine professionelle Fotografin wird die Schülerinnen an Orten fotografieren, aus denen sie Kraft ziehen. Es geht also nicht um Modelmaße und Catwalk, sondern um Selbstwahrnehmung und -bewusstsein.

Willkommen, Maxie Strate!

Neu im Kreis der Hagener Soroptimistinnen ist Maxie Strate (2. v. links). In der Sitzung des Clubs Anfang Mai ist sie offzielll in den Club aufgenommen worden. Die 35-Jährige arbeitet als Head of Marketing & Sales an der ISM International School of Management in Dortmund. "Ich freue mich über meine Mitgliedschaft und die Möglichkeit, mich hier einzubringen", so Maxie Strate.

Foto: Bettina Blome